Donnerstag, 17. März 2016

REVIEW - Primark Nägel

In einem meiner Primark HAULs (*HIER der damalige Primark Haul*), 
habe ich mir ein paar Packungen der Primark Klebenägel gekauft.

Zum aller ersten Test, habe ich mir die 50 Cent - Nägel mit dem türkisen Blumen Muster ausgesucht.

Enthalten sind 24 Kunstnägel inklusive einem kleinen Tübchen Nagelkleber enthalten.
Die Nageltips haben äußerst viele Größen zur Auswahl, da wird für jeden was dabei sein.
2 davon sind so riesig, dass sie sogar auf meinen großen Zeh passen würden O.o 

Beim Nagelkleber muss man die Spitze abschneiden.
Ich hab leider ein wenig zu schräg abgeschnitten und fand, 
dass ich deswegen den Kleber nicht so schön ordentlich verteilen konnte,
wie ich es eigentlich geplant hatte -.-

 Die Nageltips haben eine etwas geradere seite (hier links, mit der kleinen weißen Nase)
und eine etwas ründlichere (hier rechts)

Von der Seite und unten (weiße Seite) sieht man das der ründlichere Teil dünner ist,
vom Material, als der etwas geradere Teil.

Das Anbringen der Nägel ist super easy.

Ich habe vorher meine Nägel mit Aceton sauber gemacht,
um keine fettigen Stellen zu haben, damit der Kleber besser hält.

Manche Leute nehmen auch einen Buffer und rauen die Nägel sanft auf.
Das habe ich persönlich hier nicht gemacht,
das tue ich nur, wenn ich mir echtes Gel auftrage.

Ich habe die Nageltips übrigens mit der dünneren , ründlichen Seite auf meinen Nagel aufgeklebt,
somit ist die gerade Seite mit dem kleinen weißen Näschen die Nagelspitze.
Die kleinen weißen abstehenden Nasen, habe ich nach dem Aufkleben, einfach
kurz weggefeilt, dies ging auch problemlos, ohne Makel entstehen zu lassen.

Hier seht ihr die Nageltips kurz nach dem Aufkleben.

Ganz hübsch, obwohl das Muster ein wenig zu viel des Guten ist.

Allerdings zur Haltbarkeit, kann ich nix gutes sagen.

An meiner linken Hand flog der erste Nagel (Daumen) beim Anschnallen meiner Tochter weg,
keine 30 Minuten nach dem Aufkleben.

Der zweite (kleiner Finger) und dritte (Zeigefinger) Nagel (linke Hand),
 nach dem Spülen in der Küche, ca. 3 Stunden später.

Und an meiner rechten Hand nach ca. 5 Stunden nochmals Daumen und Mittelfinger,
einfach so beim Einkaufen.

Wer die Nägel paar Stunden drauf haben wollte,
müsste den Nagelkleber und eine Feile mit sich führen.

Mir ist bei meinen Nageltips allerdings soviel Kleber auf dem Tip und dem Nagel geblieben,
dass ich erstmal laaaaaaange hätte feilen müssen bzw. buffern,
um den Nageltip erneut aufkleben zu können.

Bei einigen hätte es auch gar nicht mehr funktioniert,
auf Grund der unterschiedlichen Höhe, der Rest-Klebefläche,
die nun mal beim abreißen auf dem Tip geblieben ist.

Nun weiß ich nicht, ob es am Kleber lag, am Spülmittel oder gar zu heftigem Greifen?

Ich werde das nächste Paar mit dem extra gekauften größeren Kleberfläschchen probieren,
wobei ich mal davon ausgehe, dass es der selbe Kleber sein wird.

Und sollte das auch keine Besserung bringen, probiere ich meinen Tipkleber von prettynailshop24

Bei einem Preis von nur 0,50 € finde ich ist der Kauf berechtigt
und alle male einen Nachkauf wert,
trotz der momentan noch schlechten Haltbarkeit.

Habt ihr schonmal Primark Nägel verwendet und könnt mir Tipps geben,
zur Besseren Haltbarkeit?



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön fleißig schreiben. =P
Ich freue mich über alle Nachrichten/Kommentare/Meinungen die ich von Euch erhalte. ♥