Direkt zum Hauptbereich

REVIEW - Toaster & Wasserkocher - Bronze / Kupfer

Unser Toaster hatte Ende letzten Jahres seinen letzten Einsatz und der Wasserkocher hatte ebenfalls schon bessere Zeiten gesehen. Beide Alt-Produkte waren von der Marke TCM (Tchibo).

Ich muss sagen, die beiden Dinge haben extremst lange ausgehalten, da Sie sogar von 2 Generationen verwendet wurden ;) Sie hätten es sicher noch eine sehr lange Zeit mitgemacht, aber ich konnte die Dinger einfach nicht mehr sehen.

Aber das mal nur so am Rande. :) Ich glaube sogar, mittlerweile wird TCM nicht mehr bei Tchibo als Elektroartikel angeboten. (?) 

So und nun zu den zwei neuen Geräten die ich mir über Amazon zugelegt habe.

Der Markenname TurboTronic ist mir nicht bekannt und ich habe mir auch nur die wenigen Rezensionen bei Amazon angesehen. Aber das Design hat mich online sofort angesprochen. 
Allerdings muss ich hier schon sagen, dass die Farbe in Wahrheit anders aussieht, als auf den Bildern.
Die Metallic Optik ist in echt viel schöner. ;)
Das Rautenmuster (oder Diamantmuster, wie es bei der Beschreibung der Waren genannt wird), gefällt mir auch sehr gut. Ich mag diese platten Toaster eigtl. nicht so recht und auch auf dem Wasserkocher, macht es optisch was her.



Beginnen wir mal mit dem TurboTronic Wasserkocher.
Wie ihr seht, ist das Design an einen früheren Wasserkoch Kessel angelehnt. Steh ich ja im Moment voll drauf. Und es sieht wirklich super aus, meiner Meinung nach. 
Der Deckel oben wird abgezogen und der An/Aus Schalter ist unten am Kessel selbst. Da der Deckel einfach abgezogen wird, besteht hier nicht die Gefahr, dass der Deckel irgendwann abbricht, was anscheinend bei einigen Aufklappbaren Deckeln der Fall sein kann, dass nach mehrmaliger Nutzung, die Plastikgelenke durch Kalkbildung einfach nach einer (un)gewissen Zeit das Material anfressen und der Deckel abfliegt. 
Der An/Ausschalter ist mega leichtgängig. Mir ist es allein beim Aufbau schon passiert, dass ich direkt nach dem Einstecken, aus Versehen an den Hebel gekommen bin. War nicht so gut, da ja noch kein Wasser drinne gewesen ist. 
Unter dem Griff hinten ist die Wasserfüllstandsanzeige. Wegen dem kondensiertem Wasser seht ihr hier jetzt leider nicht, dass der Kessel 1.8 Liter Wasser aufkochen kann. 
Das ist aber auch schon der erste Minuspunkt vom Produkt, dass noch Tage nach dem Aufkochen, das Wasser in der Anzeige steht. Obwohl es abgekochtes Wasser ist, habe ich Angst vor Bakterien, Schimmel und Kalkablagerungen ... 
Vorne beim Ausgießer ist ein Sieb, das man zum reinigen herausholen kann. 
Meine Meinung : 
  • Der Wasserkocher benötigt extremst lange für das Aufkochen von Wasser, sogar im Vergleich zu meinem uralt TCM Wasserkocher. Das ist ein heftiger Minuspunkt #2, da ich nicht ewig darauf warten möchte kochendes Wasser zu bekommen. Besonders nicht , weil ich kochendes Wasser aus dem Wasserkocher in einen Kochtopf kippe, um die eigentliche Kochzeit auf dem Herd zu verkürzen. Bei der Dauer allerdings bin ich äußerst unzufrieden. 

  • Das Gerät wird beim Aufkochen außen aufgrund der Oberfläche, natürlich sehr heiß. Da ich Sorge habe, dass die Kinder sich verbrennen, sind wird hier schon bei Minuspunkt #3. Auch wenn wir extremst aufpassen, dass man dort nicht so leicht dran kommt und das Teil niemals laufen würde, wenn die beiden in der Nähe sind. 


Der TurboTronic Toaster hat mich allerdings direkt glücklich gemacht. ^_^
Allein beim Auspacken musste ich grinsen. Erneut direkt das Optische, was mir ein Lächeln ins Gesicht gezaubert hat. Die Simple Optik vorn, mit den Knöpfen und dem Drehregler, hat mir schon mal super gefallen. Der Toaster kann das Brot/den Toast/die Brötchen aufwärmen, auftauen und natürlich toasten. Der Drehregler stellt in 6 Stufen die Bräunungsgrade ein. Sollte man doch schon sehen, dass es ausreichend braungebrannt ist, kann mit dem Schalter "Cancel" den Toast/Auftau/Aufwärm Vorgang stoppen. 



Die Schlitze sind schön breit und können auch Toastbrötchen ohne Probleme aufnehmen. Was ich jetzt leider nicht abgelichtet habe, ist die Toastkrümel-Schublade, die man herausziehen kann, zum Problemlosen Reinigen. Aber auch hier seht ihr Schalter zum herunterziehen, damit der Toaster seine Arbeit beginnt. Es ist exakt das selbe Design, wie beim Wasserkocher. 




Bleibt jetzt nur die Frage, behalte ich den Toaster und schicke den Wasserkocher zurück und finde etwas anderes passendes oder behalte ich beides, der Optik wegen oder sollen beide Dinge zurück und etwas ganz anderes her? Etwas das Sicherer und Schneller funktioniert vllt. ?



























Solltet ihr an einem der beiden Produkte interessiert sein habe ich hier die Links für euch:

Bleibt nur noch zu erwähnen, dass es beide Produkte auch noch in 2 weiteren Farben zu kaufen gibt.
Nämlich in (hell)blau oder (dunkel)violett. Aber schaut es euch einfach selbst an.

Wasserkocher - TurboTronic Wasserkocher *
Toaster - TurboTronic Toaster *


*affiliate Links

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

#ANTIHAUL - Babyprodukte

Hej, heute gibt es einen neuen Post. So etwas gab es hier noch nie. :D

Einen sogenannten ANTIHAUL, Produkte die es nicht wert waren
und die ich jetzt nach 2 Kindern, niemals jemandem empfehlen würde zu kaufen.

Da ich mich selbst ein wenig über meine übertriebene Einkaufswut beim ersten Kind geärgert habe, wollte ich euch heute auflisten, welche Produkte man evtl. meint unbedingt haben zu müssen, die aber mega sinnlos gewesen sind.

Fruchtsauger
Ich selbst wollte meinen Kindern was Gutes tun und Ihnen leckeres frisches Obst zum beißen geben, noch bevor es "safe" ist, Ihnen stückiges , knackiges Obst geben zu können.
Allerdings klappt es bei einigen Kindern gar nicht, denn dieses Netz würde mich persönlich ja auch beim Essen stören und es ist nicht das selbe, als wenn man das Obst direkt im Mund hat. Bei anderen Kindern ist es, am Anfang vielleicht interessant, aber das Kind selbst, wird sehr schnell das Obst ohne das Netz haben wollen. Noch ein Manko, das Obst muss mundgerecht …